WAT Wirtschaft - Arbeit -Technik

                          

 

Für jeden Schüler und jede Schülerin kommt einmal der Tag, an dem er/sie auf sich gestellt ist. Dann heißt es das Schulleben zu verlassen und in das Arbeitsleben einzusteigen.
Um auf diesen Schritt vorzubereiten, bieten wir unseren SchülerInnen das Fach WAT an.
Die Schülerinnen und Schüler erwerben im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik Kompetenzen, mit denen sie auf berufliche und private Anforderungen adäquat reagieren und die Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft angemessen bewältigen können.

Das Fach Wirtschaft - Arbeit -Technik dient auch als Leitfach für das Duale Lernen. Der WAT Pflichtunterricht beginnt im Land Berlin laut Stundentafel in der Jahrgangsstufe 7und 8 mit 2 Stunden pro Woche und in der 9. und 10. Jahrgangsstufe mit einer Wochenstunde. Hier analysieren die SchülerInnen im Fach "Berufsorientierung" ihre Fähigkeiten und Interessen. Sie werden durch Bewerbungstrainings, einem dreiwöchigen Betriebspraktikum und in Zusammenarbeit mit dem Berufsberatungszentrum auf die Erstberufswahl vorbereitet.
Auch in Klassenstufe 8 erhalten die Schüler/Innen die Möglichkeit, erste berufliche Erfahrungen und Einblicke in einem 14tägigen Praktikum in verschiedenen Werkstätten zu sammeln.

Im Wahlpflichtunterricht (WPU) werden in den Jahrgangsstufen 7 und 8 die Projektfelder "Lebensmittelverarbeitung" , "Modellbau" und "Integrierte Metall-,Holz- und Plastbearbeitung" in 4 Wochenstunden angeboten.
Ziel aller Projektfelder ist es u.a., durch die Herstellung bzw. Gestaltung von Projekten theoretisches Wissen und praktische Fähigkeiten zu erwerben sowie die damit verbundene Einsicht zu vermitteln, dass Arbeit und Konsum besondere Bedeutung im Leben besitzen. Einige Hinweise zu den einzelnen Sachfeldern:

 

  1. Lebensmittelverarbeitung:
    Wir lernen Produkte zur gesunden Ernährung kennen und verarbeiten diese in der Lehrküche. Damit verbunden sind Kostenvergleiche, Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit Küchengeräten und -maschinen, der Hygiene, und natürlich zum Schluss das gemeinsame Essen.

     
  2. Modellbau/Elektrotechnik/Elektronik:
     
    • Kennenlernen bautechnischer Grundlagen im Bauwesen und Fahrzeugbau.

    • Kennenlernen elektrotechnischer Bauelemente und physikalischer Einheiten V, A, W

    • Messen von Spannung und Stromstärke, Aufbau einfacher Grundschaltungen, Zusammenlöten von Standardschaltungen

  3. Integrierte Metall-, Holz- und Plastbearbeitung: Wir stellen vorwiegend Gegenstände aus Holz her, die ein Auftraggeber bestellt hat oder Eigentum der SchülerInnen werden.
     
    • Wir planen, lernen Fertigungsverfahren und dazugehörige Werkzeuge und Maschinen kennen, denken an die Umwelt, berechnen die Kosten und bieten das Produkt an.

Im Wahlpflichtunterricht (WPU) der Jahrgangsstufen 9 und 10 werden Inhalte der Sachfelder: "Arbeit im gewerblich-technischen Bereich“, "Kaufmännisch-verwaltende Arbeit", "Bauen und Wohnen", "Lebensmittelverarbeitung" sowie "Soziale Arbeit in Haushalt und Beruf" vermittelt.
Ziel dieser Sachfelder ist es u.a., die SchülerInnen auf die Wirtschafts- und Arbeitswelt vorzubereiten, ein erstes Verständnis für wechselseitige Abhängigkeiten von Technik, Ökonomie, Ökologie und Politik zu entwickeln, Umgangserfahrungen aus Arbeitsprozessen zu vermitteln sowie in Verfahren der Planung und Bewertung von Berufsarbeit und Haushaltsgestaltung einzuführen.


Weitere Informationen geben gerne die LehrerInnen: Frau S. Rose, Frau J. Schulze, Herr T. Rochau, Herr F. Niendorf, Herr R. Krück und unser Werkstattmeister Herr V. Kretschmann.

Hier ein Blick in den Maschinenbereich:
 

WAT
wat

Fachbereichsleiter:
Herr Niendorf
WAT/Duales Lernen/
...
Informatik
...
...
...
...
...

Seitenaufrufe
508458

Kontakt

Telefon: (030) 55 94 105
Telefax:  (030) 55 49 3344

 

 

Schulze-Boysen-Straße 12
10365 Berlin

 

 

mho-empfang@t-online.de